Pension "Zur alten Säge" in Dresden Pillnitz - Geschichte

Zur Geschichte

Historische Aufnahme

Das Sägewerk wurde 1846 gegründet.
Betrieben wurde es durch die Wasserkraft des Keppbaches über eine Turbine, später dann elektrifiziert.
Das Holz für das Sägewerk wurde auf der Elbe von Böhmen geflößt und mit Pferdefuhrwerken vom Elbufer zum Sägewerk transportiert.

Am 13. Februar 1945 wurde das Sägewerk durch den Bombenangriff von einer Luftmine total zerstört, danach aber sofort wieder aufgebaut.

Historische Aufnahme

Die Wiederaufnahme des Betriebes erfolgte 1946.
Zeitgleich wurde das hundertjährige Jubiläum gefeiert.
Der Betrieb wurde 1959 wegen Zwangsenteignung eingestellt.
In der Folgezeit wurde das Sägewerk von verschiedenen Firmen nur noch als Lagerraum benutzt.
Um und Ausbau zur Pension 1998-2000 (Mai Eröffnung).